TSV Eriskirch 1925 e.V.

   

   
 
 

Archiv

Jahreshauptversammlung 2009

Am Freitag, den 27.02.2009 konnte der 1.Vorsitzende Dr. Karl-Heinz Klein in der Gaststätte "Neue Mitte" die anwesenden Mitglieder und Freunde des TSV zur diesjährigen Jahreshauptversammlung begrüßen.

Ein besonderer Gruß ging an die Mitglieder des Gemeinderates, den Vertreter der SZ, Herrn Andy Heinrich und Herrn Bürgermeister Spieth.
Dr. Karl-Heinz Klein stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest.
 

Bevor Dr. Karl-Heinz Klein seinen Rückblick auf das hinter uns liegende Sportjahr begann, bat er um Ruhe, um den verstorbenen Vereinsmitgliedern in 2008 zu gedenken. Besonders wurde Herrn Werner Bögle gedacht, der als alter TSV-ler über Jahrzehnte in verschiedenen Funktionen ehrenamtlich in der Tischtennisabteilung tätig war. Sein Tod hat uns sehr getroffen, seiner Frau, die ja immer im Team mit ihm die Jugendarbeit in der Tischtennisabteilung so erfolgreich durchgeführt hat, gehört unser Mitgefühl.

Aus Sicht des Gesamtvereins und der einzelnen Abteilungen war es ein erfreulich ruhiges Jahr ohne große Probleme. Der Mitgliederstand zeigt eine Tendenz nach oben, die Finanzlage ist stabil. Die Arbeit im Vorstand war geprägt von einem sehr guten Teamgeist, jeder hat in seinem Bereich zum guten Jahresergebnis beigetragen.


Höhepunkte im Vereinsjahr 2008

Der Aufstieg der aktiven Fußballer in die Bezirksliga ging in die Annalen der Vereinsgeschichte ein, ein Glückwunsch an den Erfolgstrainer Achim Stolzenberg.
Sowohl die 1. Mannschaft als auch die 2. Mannschaft zeigen hervorragende Leistungen
in der laufenden Saison.
Die Damenmannschaft hat sich spielerisch weiterentwickelt, sie spielt derzeit auf einem
respektablen 4. Platz der Bezirksliga.

Auch 2008 ist der von den AH-Fußballern gemeinsam mit den aktiven Fußballern auf die Beine gestellte 2. Eriskircher Weihnachtsmarkt wieder bei den Besuchern hervorragend angekommen.

Der 2. Eriskircher Dorflauf, den wir zusammen mit dem Kulturverein und den Freien Wählern organisiert und veranstaltet haben, war trotz sehr schlechter Wetterbedingungen gut besucht. Erstmalig haben wir zusätzlich zu der 7,5 km Runde eine 15-Kilometerrunde mit Zeitnahme angeboten. In diesem Jahr wird der Lauf
2 Wochen vor dem Halbmarathon in Kressbronn am Sonntag, den 6.9.2009 stattfinden

Das Landesturnfest hat im Juli in Friedrichshafen statt gefunden und wir - die Gemeinde Eriskirch und der TSV- waren Gastgeber für viele Turnerinnen und Turner. Die angeforderten Hilfen und Helfer bei Empfang, Verteilung, Frühstücksausgabe und Sicherheitsdienst haben uns vor eine fast unlösbare Aufgabe gestellt, erst nach Einschalten des Eriskircher Gemeinschaftsgeistes aus dem 750-er Jubiläumsjahr konnten wir mit Hilfe vieler Freiwilligen die Aufgaben leisten. Federführend bei Vorbereitung und Organisation waren Margarete und Wilhelm Ubl und Otto Deissenberger. Ihnen noch mal ein großes Kompliment und Dankeschön.


In allen Abteilungen gab es vielfältige Aktivitäten

Die Abteilung Handball nimmt zurzeit nur mit Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil. Dies findet im Rahmen einer Jugendspielgemeinschaft JSG zwischen Kressbronn, Langenargen und Eriskirch statt.
Die Tischtennisabteilung gibt sich beständig: Ohne wesentliche Abgänge oder Neuzugänge verlief das Jahr 2008 ohne besondere sportliche Ereignisse. Regelmäßiger Trainingsbetrieb findet montags mit Schülern, Jugendlichen und einigen Hobbyisten statt. Das traditionelle Nikolausturnier fand großen Anklang bei den Spielern und deren Familien. Nachdem 2008 keine Hobbymannschaft gemeldet werden konnte, bleibt dieses Ziel für 2009 bestehen. Die Abteilung sucht weiterhin nach aktiven Spielern, um, wenn möglich, eine Sechsermannschaft zu melden.
Neben den ganzjährig stattfindenden Übungsstunden am Mittwochabend mit Sabine Becker "Fitnessgymnastik für Frauen" kamen über das Jahr auch gemeinschaftliche Aktionen nicht zu kurz, wie der Verkaufsstand für Kuchen und Kaffee bei " Unser Dorf spielt Fußball", ein Grillfest bei Sabine vor Beginn der Sommerferien, im Herbst ein Jahresausflug rund um Tettnang und eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier.
Das Gegenstück zu "Fitnessgymnastik für Frauen" ist unsere Abteilung Jedermann-Turnen, die sich unter der Leitung von Heinz Knoll wöchentlich am Montagabend 20.00- 22.00 trifft. Kernpunkt des Jedermann-Turnens ist, auch im fortgeschrittenen Alter die körperliche Leistungsfähigkeit zu erhalten und wenn möglich zu erhöhen. Dies wird mit Lauftraining, Gymnastik, Spielen und im Sommer Radfahren erreicht. Hochleistungssport und falscher sportlicher Ergeiz sind nicht gefragt, dafür das gemütliche Zusammensein nach dem Training.
Die Abteilung Skiclub begann die Saison wie immer mit dem Skibasar, der gut besucht und ein Erfolg war. Die Ausweitung auf Wassersportartikel hat sich nicht bewährt. Am Schnee hat es in dieser Saison wahrlich nicht gefehlt, trotzdem war das Interesse an den Kinderskikursen und den Ausfahrten dieses Jahr geringer als sonst. Die Abteilung organisierte auch wieder die Skigymnastik, der Kurs geht derzeit weiter unter dem Titel "Fitnessgymnastik in den Frühling" bis zum Mai.
Wir haben ja vor 2 Jahren Neuland betreten und versucht, verschiedene Freizeitsportgruppen zu gründen. Die Resonanz war sehr erfreulich, wir danken allen, die da mitgeholfen haben, für ihr Engagement. Ohne Gruppenleiter, die die Fäden in den Händen halten, geht das nicht.
Die Wandergruppe 60 plus trifft sich einmal im Monat das ganzer Jahr über an einem Donnerstag unter der Führung von Herrn Siegfried Maier und Mithilfe von Herrn Heribert Kiebler, die Touren gehen rund um Eriskirch, dauern um die 2 ½ Stunden, Teilnehmer bis zu 20 Leuten. Die Termine 2009 stehen fest und können alle auf unserer Homepage nachgelesen werden.
Die Walkinggruppe 60 plus unter der Leitung von Frau Doris Bertele trifft sich jeden Montag um 9.00 am steinernen Kreuz am Mariabrunner Wald, Aufwärmgymnastik und Dehnübungen inklusive. Teilnehmer bis über 20 Leute, 2 Gruppen. Im Frühjahr wird Frau Bertele am Mittwochmorgen eine Stunde für Anfänger und nicht ganz so Sportliche anbieten.
Die Fahrradtourengruppe unter der Organisation von Heinz Knoll, Günther Lenz und Norbert Ihl trifft sich von Mai bis September monatlich an einem Samstag oder Sonntag zu einer Fahrt von 60-70 km durchs Allgäu oder das Bodenseehinterland.
Die Mountainbikegruppe unter der Leitung von Wolfgang Herbrich hat sich nach einer sehr schönen Tour zum schwarzen Grat wegen zu geringer Nachfrage aufgelöst. Danke an Herrn Herbrich für seine 2 Jahre Mitarbeit für uns.
Unser Lauftreff unter Führung von Monika Carl, Alfred Halder und Christoph Rommel jeweils mittwochs besteht seit April 2007 und wird gut besucht. Es wurden auch Gruppen für Wiedereinsteiger und Anfänger angeboten, im Sommer traf sich der harte Kern am Dienstagmorgen um 6.00 zusätzlich!! Die, die es etwas ruhiger angehen lassen wollen, treffen sich jetzt am Montagabend am Wasserturm. Auch in der kalten Jahreszeit wird durchgelaufen mit Stirnlampe. Eine beachtliche Anzahl von Läufern nahm an verschiedenen Wettbewerben wie Halbmarathon in Kressbronn und Fischbach und am Sylvesterlauf in Tettnang teil.
Unter dem Namen Kooperation Schule - TSV gibt es auch Aktivitäten, es wurde ein Fragebogen entwickelt, um zu sehen, wie viel die Kinder der Hauptschule Sport treiben, welche Sportarten vermisst werden. Geplant ist jetzt im Frühjahr ab März eine Spaß-und Spielgruppe für die nicht ganz so sportlichen Hauptschüler anzubieten. Wir konnten mit Frau Buhmann, Silvia Balzer und Frau Hlusiak 3 Frauen gewinnen, die das mit Unterstützung von Frau Wagenseil durchführen.
Die Volleyball- Beachvolleyballgruppe trifft sich immer dienstags um 20.00 entweder in der Halle oder auf dem Beachvolleyplatz. Der Gruppenorganisator ist Robert Lechler.

Wir danken den neuen Jugendsprechern Alexander Martin und Frank Hafner, die sich 2008 zur Wahl gestellt haben und für die nächsten 2 Jahre die Belange der Vereinsjugend vertreten.  

In ihrem Bericht zum Jahr 2008 legten sie bemerkenswerte Fakten betreff's der Jugendarbeit
in den einzelnen Abteilungen vor. Hier vor allem waren es die Jugendfußballabteilung und die Abteilung Kinderturnen die mit beeindruckenden Bilanzen glänzten.

Die Aktion Sportabzeichen wurde auch 2008 ein Erfolg, es haben 92 Teilnehmer das Abzeichen erfolgreich erworben. Wir konnten diesmal der stolzen Zahl von 55 Schülern aus der Irisschule die Urkunde übergeben. Bei den restlichen Teilnehmern aus Eriskirch (37) sehen wir weiter erhebliches Potential nach oben. Da bei den Prüfungen eine kleine Gebühr fällig wird ( für die Schüler übernimmt dies die Sparkasse Bodensee), sind wir froh, dass wir wieder einen Sponsor aus Eriskirch finden konnten, der das übernommen hat, wir danken dem Architekturbüro Otto Scheibitz. Auch für 2009 konnten wir einen Sponsor finden, es ist das Ingenieurbüro für technische Informatik Elmar Haite. Für das Sportabzeichen gibt es von den Krankenkassen auch reichlich Bonuspunkte, vielleicht so auch ein Anreiz für Alle,
in diesem Jahr mitzumachen.
Die Termine und Bedingungen sind auf unserer Homepage nachzulesen.
Dank an Günther Lenz, der uns da tatkräftig unterstützt hat,aber auch allen anderen Helfern und den Bademeisterinnen und Bademeister vom Strandbad.

Unser Wirt in der Neuen Mitte Herr Oschmann und wir sind zufrieden mit dem Verlauf des Jahres 2008. Die neue Bestuhlung der Terrasse und die neuen Sonnenschirme haben großen Anklang im Sommer gefunden, die Kegelbahnen ist gut besetzt. Denken wir immer daran, dass wir mit einem Besuch hier - und die Küche wird unisono gelobt- auch uns als Verein unterstützen. Es gibt jetzt wieder einen Fernseher im Nebenzimmer.

Robert Miller konnte den Anwesenden einen gesunden und positiven Kassenstand vorlegen.
Er bedankte sich bei allen Freunden und Gönnern des Vereins für ihre Spenden, die dem Verein weiteren finanziellen Spielraum gewähren.

Die Kassenprüfer Erwin Hafner und Adolf Lang bescheinigten Robert Miller eine mustergültige Kassenführung, mit lückenlosen Unterlagen, richtig und ordnungsgemäßen Buchungen. Sie empfahlen der Versammlung die Entlastung.  
Bürgermeister Herr Markus Spieth leitete die einstimmige Entlastung des Vorstandes und die Neuwahlen. Zuvor gab er aber noch einen Ausblick auf die Jahre 2009 / 2010, die ganz im Zeichen des Bau's der Neuen Halle stehen werden.  

Bei den Neuwahlen wurde Ralf Becker zum 2.Vorsitzenden für den scheidenden Karl Schmidt gewählt und Peter Tomsen ersetzt Erwin Hafner als Kassenprüfer.
Sonst blieb der Vorstand unverändert, als Passivenvertreter wurde für weitere 2 Jahre Alfred Reusch gewählt.

Der neue Vorstand: von links - Robert Miller ( Kassierer), Siegi Peschke (stellvertretender Vorstand), Karl-Heinz Klein (1.Vorstand), Bernd Fangero (Schriftführer), Ralf Becker (2.Vorstand), Frank Hafner, Alexander Martin (Jugendsprecher). Es fehlt Alfred Reusch (Passivenvertreter).  

Ein Höhepunkt der Versammlung waren wieder die Ehrungen. Dr.Karl-Heinz Klein bedanke sich bei Herrn Amann, Herrn Gross und Herrn und Frau Roman für ihre tatkräftige Unterstützung. Dank ging an Willi Nopper, der dem Vorstand als Berater und Beisitzer zur Seite stand. Dank auch an Herbert Buhmann und Christoph Rommel, die für die nächsten 2 Jahre dem Vorstand als Beisitzer zur Verfügung stehen.

Für 25 Jahre Treue erhielten eine silberen Ehrennadel: Ilona Vogt, Werner Huber, Hartmut Krüger und Roland Löchle

Für 40 Jahre Treue erhielten eine goldene Ehrennadel: K.Heinz Paschold und Josef Rothmeier

Für 50 Jahre Treue erhielt Dieter Gölz eine Ehrenurkunde

In der Fußballabteilung sind für 250 oder mehr Spiele für den TSV zu ehren:
Mohr Roland (251), Heine Josef (258), Hanke Andreas (269), Unglert Thomas (285) und Mohr Wolfgang (305). Die Übergabe der bronzenen Ehrennadeln wird zusammen mit der Abteilungsleitung Fußball während des letzten Heimspiel erfolgen.

Für langjährige Mitarbeit im Verein wurden geehrt:
Ute Brugger, Abt. Kinderturnen - silberne Ehrennadel
Nico Zaharanski, Abt. Skiclub - silberne Ehrennadel
Margot Mezger, Abt.Jugendfußball - silberne Ehrennadel
Thomas Brentel, Abt.Jugendfußball - silberne Ehrennadel
Heinz Knoll, Abt. Jedermann - goldene Ehrennadel
Siegi Peschke, Vorstand / Handball - goldene Ehrennadel
 

Herausragend war die Ehrung für Manfred Wegman, er erhielt für 50-jährige Treue zum Verein die Goldene Ehrennadel.  
Ein herzlicher Dank ging an Charly Schmid, der 4 Jahre lang als 2. Vorsitzender im Vorstand des TSV mitgearbeitet hat und jetzt aus dem Vorstand ausscheidet.  

Vor wenigen Tagen haben wir den Beginn der Baumaßnahmen für die neue Sporthalle erlebt. Der TSV ist der Gemeindeverwaltung und den Gemeinderäten dankbar, das er von Anfang an in die Planungen der Neuen Sporthalle mit einbezogen wurde.

Sport für Ältere wird auch weiterhin ein Schwerpunkt des TSV sein. Unsere Priorität wird sein, Qualität anzubieten. Dementsprechend haben wir in die Ausbildung von Übungsleitern investiert. Wir danken in diesem Zusammenhang der Eriskircher Bürgerstiftung, die über die Teilnahme an der Weihnachtsbaumaktion der Volksbank Tettnang eine Spende über 500€ für die Ausbildung der Übungsleiter an uns weitergereicht hat.

Abschließend bedankte sich Karl-Heinz Klein bei der Gemeinde für die verständnisvolle Zusammenarbeit. Bürgermeister, Gemeinderat und Verwaltung hatten immer ein offenes Ohr für die Belange des Vereins. Sein besonderer Dank galt allen Übungsleitern, Betreuern, Trainern, Helfern, Eltern und Ehrenamtlichen in allen Funktionen, ohne deren Engagement so ein großer Verein nicht existieren könnte. Danke den Jugendsprechern Alex Martin und Frank Hafner, die bereit waren, Verantwortung zu übernehmen, Dank den Sponsoren, die uns unterstützt haben.

b.f.


Neu im Vorstand: Ralf Becker

Kurzporträt
Ralf Becker wurde am 28.02.1961 in Kamen/Westfalen geboren. Seit 1990 ist er zunächst in Friedrichshafen und seit Dezember 2007 in Eriskirch als selbstständiger Rechtsanwalt tätig. Bereits seit seiner Kindheit ist er sportlich aktiv. Er spielte Fußball und dann Handball. Als aktiver Handballer hat er es bis in die 2.Handballbundesliga geschafft.
 

Seit dem Ralf Becker am Bodensee lebt, ist er ausschließlich als Handballtrainer im Männerbereich tätig, so u.a. beim TV Langenargen und der MTG Wangen.

Zur Zeit trainiert er die Männermannschaft des HC Hohenems. Ehrenamtlich ist Ralf Becker Mitglied im Bezirkssportgericht Bodensee-Donau. Für eine Vorstandstätigkeit hat ihn seine Frau Sabine Becker begeistert, die als Übungsleiterin im Kinderturnen, der Fitnessgymnastik für Frauen und der Skigymnastik tätig ist. Nach den langen Jahren als Spieler und Trainer möchte Ralf Becker jetzt seine vielfältigen sportlichen Erfahrungen einmal auf der "anderen Seite" eines Vereins, nämlich im Vorstand, einbringen. Ralf Becker bedankt sich recht herzlich bei den Mitgliedern des TSV Eriskirch für das im entgegengebrachte Vertrauen und für die Wahl zum 2. Vorsitzenden.


nach oben      

 

 

So erreichen Sie uns

   
Kontaktformular
Briefkasten :
-  Halleneingang
   Sporthalle
-  Vereinsgaststätte
   links am Tor

    © 2010 TSV Eriskirch 1925 e.V. Layout © BSB Beratung+Software Bleicher. Alle Rechte vorbehalten.
 

Impressum  |  Datenschutz und Privatsphäre  |  Kontakt